16.15. Die Prüfung und der Ersatz der Elemente statora

Die Regulierung des Spielraums des Zahnrades

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Schalten Sie die Leitung von der Klemme M aus
2. Von den zusätzlichen Leitungen verbinden Sie die Klemmen der Batterie mit den Klemmen S und M
3. Werden die Zündung einschalten, dabei wird das Zahnrad des Starters vorwärts heraustreten.


Die Warnung

Diese Prüfung muss man im Laufe von 10 mit erfüllen, da die Spule tjagowogo das Relais andernfalls durchbrennen kann.


4. Schtschupom prüfen Sie den Spielraum zwischen dem Zahnrad und stoporom. Wenn sich der Spielraum davon unterscheidet, regulieren Sie es, ergänzend oder, die Verlegungen zwischen tjagowym das Relais und dem Vorderdeckel entfernend.

Der Spielraum des Zahnrades: 0,5–0,2 mm

Die Prüfung tjagowogo das Relais des Starters

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Schalten Sie die Leitung von der Klemme M aus
2. Von den zusätzlichen Leitungen verbinden Sie die Klemmen der Batterie mit den Klemmen S und M
3. Werden die Zündung einschalten, dabei wird das Zahnrad des Starters vorwärts heraustreten. Wenn das Zahnrad nicht heraustritt, ersetzen Sie tjagowoje das Relais.

Die Warnung

Diese Prüfung muss man im Laufe von 10 mit erfüllen, da die Spule tjagowogo das Relais andernfalls durchbrennen kann.



Die Prüfung des festhaltenden Wickelns tjagowogo das Relais

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Schalten Sie die Leitung von der Klemme M aus
2. Von den zusätzlichen Leitungen verbinden Sie die Klemmen der Batterie mit der Klemme S und dem Körper tjagowogo das Relais.

Die Warnung

Diese Prüfung muss man im Laufe von 10 mit erfüllen, da die Spule tjagowogo das Relais andernfalls durchbrennen kann.


3. Wenn das Zahnrad an Ort und Stelle bleibt, bedeutet, ist das festhaltende Wickeln tjagowogo das Relais beschädigt und, muss man tjagowoje das Relais ersetzen.

Die Prüfung der Rückgabe plunschera tjagowogo das Relais


DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Schalten Sie die Leitung von der Klemme M aus
2. Von den zusätzlichen Leitungen verbinden Sie die Klemmen der Batterie mit der Klemme m und dem Körper tjagowogo das Relais.

Die Warnung

Diese Prüfung muss man im Laufe von 10 mit erfüllen, da die Spule tjagowogo das Relais andernfalls durchbrennen kann.


3. Das Zahnrad des Starters soll vorwärts heraustreten. Nach dem Abschalten der Leitungen soll das Zahnrad des Starters in die Ausgangslage schnell zurückkehren.

Die Betriebstests (der Leerlauf)


DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Für die Durchführung der Tests des Leerlaufs sammeln Sie das Schema, das auf der Zeichnung vorgeführt ist.
2. Stellen Sie den Motor des Rheostats in solche Lage fest, bei der das Voltmeter die Anstrengung 11,5 In vorführen wird, prüfen Sie den Strom dabei, der vom Starter konsumiert wird, und überzeugen sich, dass die Welle des Starters proworatschiwajetsja leicht und fliessend.

Der Strom: nicht mehr 60 Und

Das Zahnrad mit obgonnoj muftoj


DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Um obgonnuju muftu von der Welle des Rotors abzunehmen, muss man vorläufig den hartnäckigen Ring abnehmen.
2. Versetzen Sie den hartnäckigen Ring zum Zahnrad und nehmen Sie den spannkräftigen Ring ab. Jetzt kann der hartnäckige Ring von der Welle abgenommen sein.

Die Prüfung des Wickelns des Rotors


DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Vom Widerstandsmesser prüfen Sie die Leitungsfähigkeit zwischen dem Kollektor und dem Rotor. Bei Vorhandensein von der Leitungsfähigkeit ersetzen Sie den Rotor.
2. Im speziellen Gerät prüfen Sie das Wickeln des Rotors.

Bei Vorhandensein von den Kurzschlüssen ersetzen Sie den Rotor. Wenn der Stahlstreifen, der dem Rotor verwandt ist, vibriert, bedeutet, gibt es in den Wickeln des Rotors die Kurzschlüsse.
3. Vom Widerstandsmesser prüfen Sie die Leitungsfähigkeit zwischen den Segmenten des Kollektors. Beim Fehlen der Leitungsfähigkeit ersetzen Sie den Rotor.

Die Prüfung der Spulen statora


DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Vom Widerstandsmesser prüfen Sie die Leitungsfähigkeit der Spulen statora. Beim Fehlen der Leitungsfähigkeit ersetzen Sie die Spulen statora.
2. Mit der Spule, die im Körper bestimmt ist, prüfen Sie die Leitungsfähigkeit zwischen der Schlussfolgerung der Spule und dem Körper des Starters. Bei Vorhandensein von der Leitungsfähigkeit ersetzen Sie die Spulen statora.

Die Prüfung der Bürsten

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
Wenn die Bürste bis zur bezeichneten Grenze abgenutzt ist, ersetzen Sie sie.

Die Prüfung schtschetkoderschatelja

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
Vom Widerstandsmesser prüfen Sie die Leitungsfähigkeit zwischen jeder isolierten Bürste und der Platte. Bei Vorhandensein von der Leitungsfähigkeit ersetzen Sie schtschetkoderschatel.

Die Prüfung obgonnoj mufty

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
Prüfen Sie den Zustand subjew die Zahnräder obgonnoj mufty und, bei Vorhandensein von den Beschädigungen, ersetzen Sie sie. Auch prüfen Sie den Zustand subjew des gezahnten Kranzes des Schwungrades.

Prowernite das Zahnrad. Das Zahnrad frei proworatschiwatsja im Uhrzeigersinn und soll bei proworatschiwanii gegen den Uhrzeigersinn gesperrt werden

Der Ersatz der Bürsten

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Nehmen Sie die abgenutzte Bürste ab, beachten Sie die Vorsicht dabei, um die Flechtleitung nicht zu beschädigen.
2. Vom Schmirgelpapier säubern Sie das Ende des Flechtanlasses, um seinen sicheren Kontakt mit der neuen Bürste zu gewährleisten.
3. Löten Sie die Flechtleitung an.

Der Ersatz der hinteren Buchse


DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1., Bevor die Buchse abzunehmen, muss man ihre Anlagen tiefen.
2. Die Buchse kann mit Hilfe des Abziehers, wie gezeigt in der Zeichnung entfernt sein.
3. Stellen Sie die neue Buchse auf die vorläufig gemessene Tiefe fest.

Die Montage des Starters

DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG
1. Stellen Sie obgonnuju muftu auf das Vorderende der Welle des Rotors fest.
2. Stellen Sie den hartnäckigen Ring und den spannkräftigen Ring von der Vorderseite der Welle des Rotors fest, wonach den hartnäckigen Ring vollständig zum spannkräftigen Ring versetzen Sie.
3. Bei der Anlage des Hebels in den Vorderdeckel werden seine Lage beachten. Wenn den Hebel im Gegenteil festzustellen, wird das Zahnrad nach draußen ständig vorgebracht sein kann entsprechend nicht arbeiten.